Wie werden Daten aus SEMCO auf Kundenanforderung gelöscht?

Das Löschen von Teilnehmer- bzw. Firmendatensätzen ist insofern grundsätzlich schwierig, da mit den jeweiligen Datensätzen zahlreiche weitere Informationen verknüpft sind. Zudem gelten für viele in SEMCO gespeicherte Daten je nach Geschäftsprozess auch Aufbewahrungspflichten, die grundsätzlich höher oder wichtiger eingestuft sind als die Lösch-Verpflichtung laut DSGVO, z.B. die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB).

Insofern ist es technisch zwar leicht möglich, einen Datensatz in SEMCO zu löschen, fachlich jedoch eine Herausforderung, die Konsequenzen im Einzelfall genau zu prüfen, damit gewährleistet bleibt, dass Ihre Datenbasis samt Ihrer Prozesse weiterhin einwandfrei nutzbar bleibt. Sollte ein Teilnehmer, Kunde oder eine Firma dennoch auf einer Löschung bestehen, gibt es die Möglichkeit, die Daten zu anonymisieren. Dabei löscht der Sachbearbeiter alle personenbezogenen Felder oder überschreibt sie mit anonymisierten Werten und speichert sie. Ggf. können oder müssen dann auch einige Dokumente gelöscht werden.

Selbstverständlich beobachten wir von SEMCO® die Entwicklungen im Rahmen der DSGVO sehr genau und erweitern SEMCO wie gewohnt im Rahmen neuer Releases mit zusätzlichen Funktionen.

Sollten Sie Unterstützung beim Löschen von Kunden- oder Firmendaten benötigen, können Sie im Einzelfall auch jederzeit unseren Support kontaktieren, der Ihnen gerne weiterhilft.

Tags: DSGVO
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)